DeutschEnglishItaliano
Zoo Salzburg - Home
  Zoo Presse
Info
Welt
Forschung
Erlebnis
Presse
Freunde
Kontakt
       
 
Hochzeit bei den Gänsegeiern

Die Balz der Gänsegeier hat begonnen!

Die Wintermonate verbringen die Salzburger Gänsegeier im Zoo. Jetzt im Februar hat die Zeit der Balz dieser imposanten Greifvögel begonnen. Auftakt ist der „Hochzeitstanz“, bei dem die Vögel hoch in den Lüften gemeinsame Kreise ziehen und „im Tandem fliegen“. Sie imitieren dabei jede Flugbewegungen des Partners.  Die „Hochzeit“ findet in der Felswand hoch über dem Zoorestaurant statt.


Die Balz macht hungrig
An der Futterstelle gehen die Vögel derzeit nicht zimperlich miteinander um. Mit keckernden und fauchenden Lauten in einer Art Stechschritt nähern sie sich dem Kadaver. Je hungriger ein Geier ist, desto auffälliger sein Gehabe. Ist der erste, große Hunger gestillt, fressen alle mehr oder minder friedlich nebeneinander.

Die Geier sind nicht jeden Tag hungrig und auch nicht immer zur selben Zeit an der Futterstelle! Aber in den Wintermonaten stehen die Chancen für die Salzburger Zoobesucher sehr gut, diese faszinierenden Vögel beim Fressen fast hautnah erleben zu können.

Das Nest wird am Untersberg gebaut!
Das Nest wird in steilen Felswänden, in nach vorn offenen Nischen und Höhlen gebaut. Und wird mit Stöcken, Zweigen oder auch Gras ausgelegt. Das Gelege besteht nur aus einem Ei, das meist reinweiß ist. Beide Partner beteiligen sich am Brutgeschäft, das zwischen 47 bis 57 Tagen dauert.
Der Jungvogel wird auch von beiden Partnern mit Futter versorgt, das im Kropf zum Nest gebracht und ausgewürgt wird. Der Nachwuchs verlässt das Nest erst nach rund 135 Tagen. Er wird noch einige Wochen von den Elternvögeln versorgt und wandert dann ab.
Hoffentlich wird auch heuer im Herbst, der eine oder andere Jungvogel auf dem Zoogelände landen!

HIER ANMELDEN


Vorname Nachname E-Mail

SitemapFAQLinksImpressumHome