Afrikadorf für Besucher geöffnet!

Das neue Afrikadorf ist für Zoobesucher nun geöffnet!

Hausesel, Watussi-Rinder, Burenziegen und Co. sind schon vor geraumer Zeit in die tierische Wohngemeinschaft im neu errichteten Afrikadorf gegenüber der Nashornanlage eingezogen.
Die unterschiedlichen Haustierarten haben sich bestens eingewöhnt und untereinander kennengelernt.

Nun ist auch der neue Besucherbereich im Afrikadorf fertig gestellt und für Zoogäste begehbar:
Von der einen Seite führt eine Treppe hinunter zum neuen Besucherunterstand. Auf der anderen Seite ist der Bereich ebenerdig mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl bequem erreichbar. Von hier aus kann man Watussis und Co. dann fast hautnah erleben.

 

Eine stachelige Angelegenheit

Im neuen Afrikadorf ist auch das Stachelschweinpaar „Samson und Laila“ zuhause. Es lebt auf einer eigenen Anlage mit afrikanischer Hütte, da die imposanten Nager auf andere Tiere skeptisch reagieren können.

Das Haarkleid der Stachelschweine zählt zu den auffälligsten im Tierreich: Das Fell besteht aus dichten Wollhaaren, borstigen Haaren bis hin zu Stacheln und Spießen. Droht Gefahr, werden die stacheligen Spieße geschüttelt, die dann ein lautes, rasselndes Geräusch erzeugen. Zusätzlich knurrt der Nager, stampft mit den Hinterfüßen und knirscht mit den Zähnen. Die meisten Feinde werden schon dadurch abgeschreckt.

 

Tier des Monats

Werden Sie Pate eines Stachelschweins im Zoo Salzburg! Für einen Jahresbeitrag von € 180 sind Sie dabei.

Alle Informationen bei Judith Karner unter E: werdepate@salzburg-zoo.at oder T: +43 662 820176-16.

 

Save the date!

Am Samstag, 28. April, findet von 11 bis 16 Uhr ein buntes Familienfest im neuen Afrikadorf statt!

 

Zoo Salzburg, 27. März 2018

Sie haben noch Fragen?
Wir haben die Antworten!
Zoo Salzburg
Hellbrunner Straße 60
5081 Anif, Austria